Termin

Was du vor deinem Termin beachten solltest:

  • befrage bei gesundheitlichen Bedenken eine(n) Arzt (Ärztin) und informiere den Tätowierer
  • nimm vor dem Termin keinerlei Drogen, Schmerzmittel, Kaffee oder Alkohol zu dir. Diese Substanzen können den Kreislauf beeinträchtigen und dein Blut verdünnen stärkere Blutung als üblich
  • vergiss nicht zu duschen und deiner Körperhygiene nachzugehen
  • sei ausgeschlafen, ausgeruht und iss vorher etwas
  • trage nicht zu enge Kleidung um die Haut nachher nicht unnötig zu reizen.

Terminvergabe

ausschließlich zwischen 11:00 und 18:00 Uhr
unter +43 (0)676 9103557

Warum?

Warum willst du dich tätowieren lassen?
Weil es hip, cool, in, trendy oder sexy ist? Das ist ein schlechter Grund! Was der Mehrheit gefällt oder auch deinem aktuellen Partner (deiner aktuellen Partnerin), sollte dich nicht interessieren. Dein Körper gehört dir! Tu nur was du auch unbedingt willst! Am Ende musst du damit rumlaufen, deshalb wage den Schritt nur aus eigener Überzeugung. Es kann auch individuell und cool sein als einzige(r) in der Clique keinen verzierten Körper zu haben. Trends halten selten für immer an und Freunde und Partner(innen) wechseln oft schneller als einem lieb ist ...

Kosten

Immer nur Geld!

Was kostet ein Tattoo und warum ist es oft so teuer?
Ein Patentrezept für Preise gibt es nicht, die Preise variieren stark in der Szene. Der Preis hängt ab von Größe, Farbe, Form und Stelle des Tattoos und wie gerne sich der Tätowierer diesem Motiv annimmt.
Dauert ein Tattoo mehrere Stunden, gibt es oft einen Pauschalbetrag pro Stunde.
In einem Studio entstehen viele Kosten, die du auf den ersten Blick nicht siehst. Strom, Materialien, Geräte, Farbe, Miete, Personal, Vorlagen, Hygieneartikel (das Studio will ja auch sauber gehalten werden) usw.
Der Tätowierer hat auch Arbeit während er die Geräte zusammenbaut, sterilisiert, Vorlagen selber erstellt ...
In einem guten Studio ist das eventuelle Nachstechen meist im Preis inbegriffen.

Tattoopflege

Du hast es überstanden und bist stolzer Besitzer eines Kunstwerkes in Form eines Tattoo´s. Damit dies auch ein Kunstwerk bleibt, ist die richtige Pflege unerlässlich. Im Prinzip behandelt man ein frisches Tattoo wie eine Schürfwunde, denn vielmehr ist es ja nicht. Den Verband, den Dir Dein Tätowierer auf das frische Tattoo getan hat kannst Du nach ca. 1 Stunde zu Hause entfernen. Du kannst problemlos duschen (ph-neutrale Shower-,Washlotion). In den ersten Stunden hast Du wahrscheinlich das Gefühl, als wäre die Körperstelle mit dem Tattoo heiß - völlig normal, also nur die Ruhe. Schließlich haben wir Deine Haut "verletzt" und das versucht sie Dir mitzuteilen. Du hilfst ihr wenn Du sie oft leicht abwäschst und danach mit einer dexpathenolhaltigen Wund - und Heilsalbe ( Verwende bitte nichts anderes! z.Bsp.: Bepanthen Salbe oder Wundbalsam von Ratiopharm) leicht eincremst. Nicht zu dick eincremen, ein dünner "Film" auf dem Tattoo reicht aus! Das mehrmalige Salben (mindestens 5x täglich) ist entscheident. In den folgenden Tagen wird die oberste Hautschicht erneuert. Etwa wie bei einem Sonnenbrand. Bei diesem Prozeß wird auch ein geringer Teil Farbe von der Haut abgestoßen. Aber keine Angst, Dein Tattoo bleibt wo es ist.

Beim Heilprozeß kommt es gelegentlich zu leichtem Juckreiz. Auf gar keinen Fall jucken, oder gar kratzen!!! Bei Bedarf, wenn möglich leicht mit klarem Wasser abwaschen und wieder leicht einsalben, das bringt Kühlung und somit Linderung. Diese Pflege bis zur vollständigen Abheilung (ca. 10 - 14 Tage) fortführen. Das Tattoo sollte in dieser Zeit nicht trocken werden. Bis zum vollständigen Abheilen keine direkte Sonne, kein Salz- oder Chlorwasser und kein Solarium!!! Diese Faktoren könnten den Heilprozeß empfindlich stören und die Qualität Deines Tattoo´s negativ beeinflussen! Hälst Du Dich an diese Hinweise, sollte Dein Tattoo nach spätestens 14 Tagen sauber abgeheilt sein.

Viel Spass mit Deiner neuen Errungenschaft!

 

 

Galerie | Information | Kontakt | News | Impressum | 2017 SlimHeli.com